Butare 22.09

Tag 7 startete mit einer 5-stündigen Autofahrt. Nach drei Stunden legten wir einen Zwischenstopp am Königspalast ein. Zuerst haben wir dort im Coffeeshop etwas zu Mittag gegessen. Die Pizza war nicht so berauschend, die Burger und der Rest jedoch schon.

Mit dem Guide ging die Tour dann los. Wir mussten die Schuhe ausziehen, um dem Palast zu betreten. Dieser war aus Stroh und Holz. Die Traditionen, die damals herrschten, waren sehr interessant: Dem König gehörten alle Frauen aus dem Land und eine Jungfrau musste auf die Milch aufpassen. Wir sind auch die „Holy Cows“ besuchen gegangen. Der Hüter hat ein witziges Lied gesungen, um die Kühe zu beruhigen. Es gab aber auch total süße Babykühe. Der Rest der Tour war nicht so interessant, im modernen Palast sah alles gleich aus.

Weiter ging es zu unserem Endziel des heutigen Tages, Butare. Dort im Hotel angekommen hat unser Busfahrer uns kurz drauf wieder zum Markt in die Stadt gefahren. Dieser war kein typischer Markt in dem Sinne, es war ein Hochhaus mit vielen Läden drin. Zum Glück hatten wir unseren Busfahrer Noel dabei, da dieser besser mit den Leuten handeln konnte.

Die Zimmer waren bis jetzt die schlechtesten. Es waren Würmer auf den Boden und sie kamen sogar aus der Dusche. Die Betten-Qualität war bunt durchmischt. Einige waren bequem, andere wiederum überhaupt nicht.

Nach dem Abendessen sind wir dann alle schnell ins Bettchen gehüpft. Die lange Busfahrt hat uns alle sehr ermüdet.

Advertisements

2 Gedanken zu “Butare 22.09

  1. Vielen Dank für eure tollen Reiseberichte und die wunderschönen und wirklich beeindruckenden Fotos!! (Nola hat sich besonders über die vielen Tierbilder von eurer Safari gefreut.)
    Und beeindruckend ist auch, dass ihr nach solch anstrengenden Tagen noch an uns zu Hause denkt und uns hier wieder auf den neusten Stand bringt. Wirklich tolle Idee und ein großes Kompliment an die fleißigen SchreiberInnen!
    Wir verfolgen eure Reise weiterhin mit großer Spannung und freuen uns schon auf die Bilder und Berichte aus dem Dschungel (: Passt gut auf euch auf und liebste Grüße nach Kigali

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Ihr Lieben in der Ferne
    Es ist immer wieder spannend von Euch zu lesen und die Bilder zu bestaunen. Ich freue mich für Euch alle, dass Ihr den Mut hattet die Reise anzutreten. Es sind sicherlich sehr viele Eindrücke, die nicht so schnell verloren gehen. Weiterhin eine glückliche Reise und noch viele Momente, so wie die 1 % tige Chance die Löwen zu sehen ;-). Ihr werdet für Euren Mut belohnt.
    Alles Liebe, weiterhin gute Reise und wenig Stress untereinander
    Uwe Kilian
    PS: Kleiner Tipp, vor der nächsten Reise im Sportunterricht vielleicht ein wenig mehr Fussballspielen üben… vor allen Dingen die Damen 🙂 .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s